Beschreibung

Zweck: Konstantes Wachstum einer Population.
Abgrenzung: Äußere Einflüsse werden nicht berücksichtigt. In der Natur gibt es nur sehr wenige Veränderungen, die über längere Zeit linear verlaufen.
Beschreibung: Eine Bestandsgröße wächst linear, d.h. in jeweils gleichen Zeitabschnitten nimmt die Population um den gleichen Wert zu, d.h. der Zuwachs ist konstant
Modelltyp: Erklärungsmodell
Modelldatei: Attach:mod21.dyn
Bemerkung: Der Träger des Wachstumsprozesses wird hier grundsätzlich als Population (Bevölkerung) bezeichnet. Diese kann auch tatsächlich die menschliche Bevölkerung eines Landes sein. Der Begriff Population wird aber allgemeiner verstanden, so daß auch eine Tierpopulation, eine im Laborversuch untersuchtes Präparat (chemische Substanz) oder eine wirtschaftliche Größe (Sozialprodukt, Lohn, Guthaben) dargestellt werden kann.
Quelle/Autor: Dürr/Ziegenbalg, Mathematik für Computeranwendungen. Schöningh, 1989

Referenzlauf

Modellgleichungen

 Zustandsgleichungen 
     Population.neu <-- Population.alt + dt*(Zuwachs)
       Startwert Population = 10
  
 Zustandsänderungen 
     Zuwachs = 1

[ Übersicht ]